Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Wichtige Hinweise (Corona-Pandemie)

Die Gesundheit unserer Besuchenden und Mitarbeitenden liegt uns am Herzen. Um die Ansteckungsgefahr während eines Besuches so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie folgende Hinweise zu berücksichtigen.
 

Einzelbesuche

  • Bitte besuchen Sie die Gedenkstätte nur, wenn Sie keinerlei Krankheitssymptome verspüren, die auf eine Infektion mit dem Corona-Virus hindeutet (bspw. Fieber, Husten, Geschmacksverlust etc.).
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Besuchenden.
  • Auf dem gesamten Außengelände sowie in allen Gebäuden der Gedenkstätten ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend.
  • Es besteht eine Höchstgrenze von 15 Personen, die gleichzeitig die Dauerausstellung im ehemaligen Gefängnisgebäude besichtigen kann. Dies kann u.U. zu Wartezeiten führen. Für einzelne Ausstellungsräume und den Kellertrakt beträgt die Grenze 2 Personen, sofern sie nicht im gleichen Haushalt leben oder zu einer festen Lerngruppe gehören.
  • Alle Audio- und Medienstationen in der Ausstellung sind aus Hygieneschutzgründen leider nicht bedienbar.
     

Führungen

  • Es gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Führung.
  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen der Gruppe und zum Guide.
  • Es besteht eine Höchstgrenze von 15 Personen.
  • Führungen finden derzeit nur zur Geschichte des ehemaligen sowjetischen "Militärstädtchen Nr. 7" im Außenbereich statt. Führungen durch die Dauerausstellung sind derzeit leider nicht möglich.
  • Für die Teilnahme an Führungen sind wir verpflichtet alle Teilnehmenden mit ihrem Vor- und Zunamen sowie einer Kontaktmöglichkeit in Form einer Telefonnummer oder einer Emailadresse zu erfassen. Die Daten werden für die Dauer von vier Wochen unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Richtlinien gespeichert und anschließend gelöscht.